Warum in forstwirtschaftliche Plantagen investieren?

Wir glauben, dass der Hartholzmarkt ein großes Potenzial besitzt und dass die innovative und technische Kompetenz unseres Unternehmens eine solide Grundlage für eine erfolgreiche Investition in die Forstwirtschaft bildet. Allein in Ungarn gibt es heute mehrere hunderttausend Hektar ungenutztes Land, hauptsächlich aufgrund der Boden-, Gelände- und Klimabedingungen. Der Klimawandel erhöht den Anteil an trockenen Böden von schlechter Qualität weiter, was wiederum die Schwierigkeiten des Agrarsektors weiter erhöht. Die überwiegende Mehrheit dieser Gebiete ist jedoch mehr als ideal für Holzproduktionsplantagen mit speziellen, schnell wachsenden und toleranten Sorten. Unsere Robinia-Sorten können diese Bereiche voll ausnutzen, wenn sie mit unserem technischen Wissen und unseren Plantagenkonzepten kombiniert werden. Andererseits werden Feuchtgebiete am besten von unserer speziellen Sorte Weiße Weide genutzt.

Wir sind davon überzeugt, dass wir durch den Aufbau hochwertiger Plantagen für die Holzerzeugung einen Beitrag zum Umweltschutz leisten können, da wir die Marktanforderungen intensiv erfüllen können, ohne unsere natürlichen Wälder zu zerstören.

Über uns

Die Reputation und Bekanntheit, sowohl auf heimischen als auch internationalen Ebene, verdanken wir unseren Ergebnissen, die wir mit der Züchtung und dem Handel von selbst selektierten Baumsorten in unseren Forst- und Zierbaumschulen erreicht haben.

Der Klimawandel und andere Umweltprobleme inspirieren den Fachleute,  nicht nur forstliche sondern auch pflanzenzüchtliche Lösungen ansetzen zu können. Neben unserem erfolgreichen Zierbaumschulen-Handel hat sich unser Fokus in den letzten Jahrzehnten auf die schnellwachsenden Baumarten und auf die praktische Umsetzung deren Züchtung verschoben. Unsere Aktivitäten im Forst konzentrieren sich auf die Kurzumtriebsplantagen (Industrieholz- und Energieholzplantagen), auf die Herstellung deren Vermehrungsgut sowie auf Belange der technisch-technologischen Ebene. Zahlreiche Forschungs- und Entwicklungsprojekte in unserer Ausfühung haben bemerkenswerte Ergebnisse erreicht.

In der Robinien-Selektion haben wir aufgrund der 30-jährigen Forschungsarbeit von Dr. Imre Kapusi neue Sorten mit hervorragenden Wachstums- und Formeigenschaften selektiert. Mit unseren neuen Weidensorten haben wir sowohl in Ungarn als auch im Ausland beste Ergebnisse.

Neben Eukalyptus, Pappel, Bambus, Teak und Weide müssen auch Robinien in die Holzplantagen einbezogen werden. Um dies zu erreichen, haben wir bereits die notwendigen neuen Sorten etabliert, die zur Erneuerung unserer Anbauverfahren geeignet sind. Durch die Errichtung solcher Industrieplantagen (mit der nachhaltigen Kohlenstoffbindung) und durch die Erhöhung der Biomasse kann die Silvanus-Gruppe erheblich dazu beitragen, die nachteiligen Auswirkungen des Klimawandels zu reduzieren.

Herr Jenő Németh
Geschäftsführer